Netzwerk nanoInk

nanoInk ist ein internationales Kooperations-Netzwerk mit Unternehmen, wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen und Hochschulen zu den Themen Spezialtinten und industrielle Druckverfahren. Im Mittelpunkt stehen die Formulierung von Tinten sowie die Weiterentwicklung von Prozesstechnologien.

Themen des Netzwerks

Tinten, Farben und Dispersionen: Das Netzwerk formuliert kunden- und anwendungsspezifische Tinten, Farben und Dispersionen für unterschiedliche Anwendungen. Neben dekorativen Tinten (bspw. migrationsarme Tinten für den Etikettendruck) zählen dazu auch die Entwicklung von Spezialtinten für funktionale Anwendungen wie bspw. die gedruckte Elektronik und/ oder die additive Fertigung.

Prozesstechnologien: Das Netzwerk optimiert und entwickelt Prozesstechnologien weitere, u.a. für die Bereiche Herstellung (u.a. Misch-, Dispergier- und Mahlverfahren), Charakterisierung (z.B. der Dispersionsstabilität und der Verdruckbarkeit, oder des Druckprozesses sowie des finalen Druckerzeugnisses) sowie Produktionsverfahren (u.a. Beschichten und (Be)drucken unterschiedlicher Materialen auf verschiedenste Substrate).

Advanced Materials: Um in den vielseitigen Anwendungsbereichen (dekorative, optische, leitfähige, fluoreszierende und magnetische Anwendungen) neue Produkte oder Verfahren zu entwickeln, nutzt das Netzwerk u.a. die technischen Vorteile von Nanomaterialien (z.B. Farbpigmente, Nanokohlenstoffe oder Silbernanopartikel). Dazu bündelt das Netzwerk verschiedene Kompetenzen aus Industrie und angewandter Forschung.

Ziele des Netzwerks

Fachlicher Austausch: Im Fokus des Netzwerks steht die Weiterentwicklung einer gemeinsamen, interdisziplinären Plattform zur Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren. Dazu bündelt das Netzwerk verschiedene Partnerkompetenzen und fördert den gegenseitigen Austausch aller Stakeholder entlang der Wertschöpfungskette.

Projektarbeit: Das Netzwerk stärkt die Partner durch den gezielten fachlichen und technischen Austausch und unterstützt bei der Initiierung, Beantragung und Durchführung von (geförderten) Entwicklungsprojekten. Als internationale Anlaufstelle steht das Netzwerk darüber hinaus auch externen Partnern für anwendungsspezifische Fragestellungen zur Verfügung.

Öffentlichkeitsarbeit: Weitere Schwerpunkte der Netzwerkarbeit sind die Vertretung und Präsentation des Netzwerks und seiner Partner auf Messen und anderen Veranstaltungen, sowie die gezielte Erweiterung des Netzwerks durch strategisch wichtige Partner und weitere Akteure.

Kernkompetenzen des Netzwerks

Die Bündelung der verschiedene Fachkompetenzen entlang der Wertschöpfungskette ist der Grundstein für eine ganzheitliche Betrachtung des Druckprozesses unter Berücksichtigung der wechselseitigen Einflüsse der Parameter Tinte, Prozess, Substrat, Maschine und Umgebung.

Gerne unterstützen wir Sie bei grundlegenden oder akuten Problemen und finden Antworten auf Ihre Fragestellungen.

  • Synthese und Funktionalisierung von Nanomaterialien
  • Vermahlung, Mischen, Dispergieren und Homogenisieren
  • Formulierung von Tinten für industrielle Anwendungen
  • Tinten für gedruckte Elektronik und additive Fertigung
  • Analytik von Partikeln, Dispersionen und Tinten
  • Entwicklung maßgeschneiderter Inkjet-Drucksysteme
  • Etiketten-, Werbe-und Verpackungsdruck
  • Charakterisierung gedruckter Strukturen

Kooperation im Netzwerk

Sie wollen mehr über die Einsatzmöglichkeiten und Vorteile von Nanotinten erfahren oder haben bereits eine konkrete Produktidee, für die Sie kompetente Partner suchen? Nutzen Sie das gebündelte Fachwissen im Netzwerk nanoInk und / oder werden Sie Mitglied des Kompetenznetzwerks.