Stöbich technology GmbH

Die Stöbich technology GmbH beschäftigt sich seit dem Jahr 2013 mit dem Brandschutz im Umgang mit Lithium-Ionen-Batterien. Zu den Produkten gehören zum einen Schutzsysteme zur Unterbringung von verunfallten Elektrofahrzeugen, bei denen durch die mechanische Einwirkung auf die Batterie erhöhte Brandgefahr besteht, zum anderen Lager- und Transportlösungen zur sicheren Unterbringung von (defekten) Lithium-Ionen-Batterien. Außerdem sind die Ausstattung von stationären Großspeichern mit speziellen Materialien zur Minimierung der Schadensauswirkungen bei einem Batteriebrand und die Ausstattung von Laboren und Forschungseinrichtungen mit verschiedenen, auf die Randbedingungen zugeschnittenen Sicherheitssystemen, sowie ein spezieller Schadgasfilter, der die toxischen und korrosiven Gase, die bei einem Brand einer Lithium-Ionen-Batterie entstehen, so weit filtert, dass in der Nähe befindliche Personen nicht akut gefährdet werden und Sachgüter nicht durch Korrosion dauerhaft beschädigt werden, im Portfolio enthalten. Daneben berät die Stöbich technology GmbH Unternehmen, die in ihrem täglichen Geschäft mit Lithium-Ionen-Batterien hantieren, hinsichtlich des sicheren Umgangs und des Brandschutzes dieser Batterien.

In den letzten drei Jahren wurden unter anderem die "StrainBox" und der "StrainLock" entwickelt. Die StrainBox ermöglicht es zukünftig kritische Lithium-Ionen-Batterien ADR konform zu befördern und verfügt dafür über ein internes Filtersystem, das die giftigen Gase zu einem großen Teil herausfiltert und neutralisiert sowie den Austritt von Feststoffen, Flüssigkeiten und Flammen aus der Box verhindert. Die entstehende Wärme wird in der Box umgewandelt, sodass es zu keiner kritischen Erwärmung der Außenwände kommen kann. Sollten die Batterien im Inneren havarieren, so wird eine Kontamination im Umfeld der Box verhindert. Die Box gibt es mittlerweile in verschiedenen Größen und Varianten, sodass Zellen, Module und ganze Batteriesysteme gleichermaßen sicher gelagert und transportiert werden können. Der StrainLock ist die Lösung zur Lagerung von prototypischen und kritischen Lithium-Ionen-Batterien, die überall dort Anwendung findet, wo Mitarbeiter mit undefinierten oder nicht sicheren Batteriesystemen arbeiten. Auch der Schrank besitzt einen speziellen Filter und hält Flammen, Flüssigkeiten sowie Feststoffe zurück. Beide Produkte wurden bereits über den Prototypenstatus hinaus gefertigt und auch auf dem deutschen Markt verkauft. Mit den Änderungen im Transportrecht im Jahr 2019 wird die StrainBox durch die beschriebenen Eigenschaften den Vertriebserfolg stark steigern. Auch der StrainLock, der erst im Jahr 2018 fertig gestellt wurde, erzeugt starkes Interesse in der Batteriebranche und wird ebenfalls starke Erfolge verbuchen können.

Vorangegangene Projekte haben maßgeblich zu den Aktivitäten der Stöbich technology GmbH beigetragen. So sind im Projekt ZEBRAS Materialien entwickelt worden, die für die heutigen Schutzsysteme genutzt und auch gebraucht werden. Der in diesem Projekt erstmalig entwickelte Schadgasfilter wird, nach mehreren Verbesserungen und Weiterentwicklungen, in fast allen Stöbich Produkten genutzt.

Stöbich technology GmbH

Standort:

Pracherstieg 6
38644 Goslar
Deutschland


Quicklink:
www.stoebich-technology.de