Netzwerk NanoSilber

Gezielte Weiterentwicklung und
verantwortungsvolle Umsetzung
von Nanosilber Produkten

Was ist Nanosilber?

Nano bezeichnet eine Größenordnung. Ein Nanometer (nm) ist einen Milliardstel Meter. Nanosilber bezeichnet Partikel aus metallischem Silber, die zumindest in einer Dimension 1-100 nm messen. Nanosilber-Partikel können sich in der Natur spontan bilden und abbauen [1-4] oder gezielt hergestellt werden [5-7].

Durch den Nanomaßstab ergibt sich eine Oberflächenvergrößerung pro Volumeneinheit und damit einhergehend erhöhte chemische, biologische und katalytische Aktivität. Aufgrund der größeren Oberfläche können mehr reaktive Silberionen freigesetzt werden. Das günstige Oberflächen-Volumen-Verhältnis führt zu einer effektiveren Wirkung bei gleichzeitig geringerem Rohstoffeinsatz. Durch die besonderen physikalisch-chemischen Eigenschaften des Nanosilbers ergeben sich neue Potentiale und Anwendungsgebiete

Anwendungsbeispiele von Nanosilber

Durch die besonderen physikalisch-chemischen Eigenschaften des Nanosilbers ergeben sich neue Potentiale und Anwendungsgebiete. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Anwendungen von:

Das könnte Sie auch Interessieren:
Alfalfa Sprossen können unter best. Bedingungen Nanosilber bilden [4].
Nanosilber in Suspension.
Literatur:
  1. N. Akaighe et al., Environ. Sci. Technol., 2011, 45, 3895-3901.
  2. Y.G. Yin et al., ACS Nano, 2012, 6, 7910-7919.
  3. R.D. Glover et al., ACS Nano, 2011, 5, 8950-8957.
  4. J.L. Gardea-Torresdey et al., Langmuir, 2003, 19, 1357-1361.
  5. U. Nickel et al., Langmuir, 2000, 16, 9087-9091.
  6. N. Shirtcliffe et al., J. Colloid Interface Sci., 1999, 211, 122-129.
  7. Saito, Y. et al., Langmuir, 2003, 19, 6857-6861.