Zur NanoAnalytik zählt eine große Bandbreite an Methoden und Verfahren, die überwiegend auf der Wechselwirkung von Licht unterschiedlicher Frequenz, geladenen oder ungeladenen Teilchen oder einem Nahfeld zwischen einer Sonde und einer Probe basieren. Es ist möglich Werkstoffe, Bauelemente, biologische oder medizinische Proben zu charakterisieren und deren Eigenschaften zu kontrollieren.

 

NanoPartikelmesstechnik – Analyse der Ladungscharakteristik und der Größenverteilung von Nano-Partikeln

Particle Metrix GmbH
Am Latumer See 13
D - 40668 Meerbusch
Email | www.particle-metrix.de

Zetapotential - Titrationen mit Stabino und 180° DLS Partikelgrößenanalysen mit NANO-flex führen zu einem umfassenden Gesamtbild einer Kolloidformulierung. pH, Leitfähigkeit und Gesamtladung sind einige der Titrationsvariablen. Mit beiden Methoden zusammen wird ein Größenbereich von 0,3 nm bis 100 µm abgedeckt. Die höchstmögliche Stoffkonzentration liegt bei 40 Vol%. Das Debye – Modul in der  DLS - Software liefert eine einfache Methode zur Molgewichtsbestimmung.

Als Resultat verfügt man über folgende Informationen:

  • Stabilitätsaussagen
  • Agglomerationsverhalten
  • Dosierungsergebnisse
  • Beschichtungsnachweise
  • einen Fingerprint seiner kolloidalen Probe