Sie wollen Ihre Idee zu einem Produkt machen? Wir führen Machbarkeitsstudien durch und helfen Ihnen bei der Umsetzung.Sie suchen Kontaktpersonen für Ihr Vorhaben? Wir vernetzen Sie mit Forschern und Anwendern in Industrie und Wirtschaft.Sie haben Mensch und Umwelt im Blick? Wir entwickeln Nanotechnologie verantwortungsbewusst weiter.Sie suchen den Dialog mit den Entscheidern? Wir bringen Entscheider aus Wirtschaft, Hochschulen und Politik ins Gespräch.Sie wollen sich in einem komplizierten technischen Umfeld orientieren? Wir beschaffen Ihnen das nötige Wissen.Sie sind interessiert an neuen Trends und Entwicklungen? Besuchen Sie unsere Seminare, Workshops und Messestände.Sie benötigen Fördermittel für Ihr Projekt? Wir unterstützen Sie bei den Anträgen.Sie wollen Ihre Ergebnisse international bekannt machen? Wir helfen Ihnen beim internationalen Forschungsmarketing.Wie werden aus Forschungsergebnissen Produkte? Wir helfen Ihnen und unterstützen Ihren Technologietransfer!Sie wollen die Nanotechnologie fördern? Werden Sie Mitglied!Sie haben bereits eine gute Projektidee? Wir initiierten und koordinieren für Sie Projekte bis hin zum kompletten Projektmanagement.

NanoOptik

Das sogenannte Bandgap Engineering hat in den letzten Jahren zu völlig neuen Produkten aus Verbindungshalbleitern geführt. Insbesondere die Kombination aus Optik und Halbleiterelektronik (Optoelektronik) kommt in Industrie und Haushalt als Flachbildschirm, Beamer, Datenspeicher, Sensor oder Laser zum Einsatz.

Optische Messtechnik - Halbleiterlaser für die Gas-Sensorik

nanoplus Nanosystems and Technologies GmbH
Oberer Kirschberg 4
D - 97218 Gerbrunn
Telefon: +49 (0) 931 - 90827-0
Telefax: +49 (0) 931 - 90827-19
Email | www.nanoplus.com

nanoplus stellt monomodige Halbleiterlaser im Wellenlängenbereich von 760 nm bis 3500 nm für die Gas-Sensorik her. Das Unternehmen beliefert alle international führenden Hersteller von Analysenmesstechnik und hat sich in Industrie und Forschung als Technologieführer einen Namen gemacht. Die hochtechnologischen Bauteile werden in der industriellen Prozesskontrolle, Sicherheitstechnik, aber auch im Bereich der sogenannten Grünen Technologien eingesetzt, um kleinste Gasmengen nachzuweisen. Auch der im November 2011 auf den Weg gebrachte Mars Rover „Curiosity“ der NASA nutzt eine Laserdiode von nanoplus. Mit ihrer Hilfe soll „Curiosity“ wichtige Rückschlüsse auf organische Verbindungen und leichte Elemente sowie Isotopenverhältnisse in der Atmosphäre und in Bodenproben des Mars ziehen. So will man feststellen, inwieweit der Rote Planet als Lebensraum geeignet war und ist.

NASA MARS ROVER: Mars-Sonde ausgestattet mit einer 2,78 µm nanoplus DFB Laserdiode zur Detektion von Wasser, CO2 und Isotopen (mit freundlicher Genehmigung NASA/JPL-CALTECH).
DFB Laserdioden, nanoplus.