Sie haben bereits eine gute Projektidee? Wir initiierten und koordinieren für Sie Projekte bis hin zum kompletten Projektmanagement.Sie benötigen Fördermittel für Ihr Projekt? Wir unterstützen Sie bei den Anträgen.Sie wollen sich in einem komplizierten technischen Umfeld orientieren? Wir beschaffen Ihnen das nötige Wissen.Wie werden aus Forschungsergebnissen Produkte? Wir helfen Ihnen und unterstützen Ihren Technologietransfer!Sie wollen Ihre Idee zu einem Produkt machen? Wir führen Machbarkeitsstudien durch und helfen Ihnen bei der Umsetzung.Sie suchen den Dialog mit den Entscheidern? Wir bringen Entscheider aus Wirtschaft, Hochschulen und Politik ins Gespräch.Sie wollen Ihre Ergebnisse international bekannt machen? Wir helfen Ihnen beim internationalen Forschungsmarketing.Sie haben Mensch und Umwelt im Blick? Wir entwickeln Nanotechnologie verantwortungsbewusst weiter.Sie wollen die Nanotechnologie fördern? Werden Sie Mitglied!Sie suchen Kontaktpersonen für Ihr Vorhaben? Wir vernetzen Sie mit Forschern und Anwendern in Industrie und Wirtschaft.Sie sind interessiert an neuen Trends und Entwicklungen? Besuchen Sie unsere Seminare, Workshops und Messestände.

NanoAnalytik

Zur NanoAnalytik zählt eine große Bandbreite an Methoden und Verfahren, die überwiegend auf der Wechselwirkung von Licht unterschiedlicher Frequenz, geladenen oder ungeladenen Teilchen oder einem Nahfeld zwischen einer Sonde und einer Probe basieren. Es ist möglich Werkstoffe, Bauelemente, biologische oder medizinische Proben zu charakterisieren und deren Eigenschaften zu kontrollieren.

 

NanoPartikelmesstechnik – Analyse der Ladungscharakteristik und der Größenverteilung von Nano-Partikeln

Particle Metrix GmbH
Am Latumer See 13
D - 40668 Meerbusch
Email | www.particle-metrix.de

Zetapotential - Titrationen mit Stabino und 180° DLS Partikelgrößenanalysen mit NANO-flex führen zu einem umfassenden Gesamtbild einer Kolloidformulierung. pH, Leitfähigkeit und Gesamtladung sind einige der Titrationsvariablen. Mit beiden Methoden zusammen wird ein Größenbereich von 0,3 nm bis 100 µm abgedeckt. Die höchstmögliche Stoffkonzentration liegt bei 40 Vol%. Das Debye – Modul in der  DLS - Software liefert eine einfache Methode zur Molgewichtsbestimmung.

Als Resultat verfügt man über folgende Informationen:

  • Stabilitätsaussagen
  • Agglomerationsverhalten
  • Dosierungsergebnisse
  • Beschichtungsnachweise
  • einen Fingerprint seiner kolloidalen Probe