Wie werden aus Forschungsergebnissen Produkte? Wir helfen Ihnen und unterstützen Ihren Technologietransfer!Sie benötigen Fördermittel für Ihr Projekt? Wir unterstützen Sie bei den Anträgen.Sie haben bereits eine gute Projektidee? Wir initiierten und koordinieren für Sie Projekte bis hin zum kompletten Projektmanagement.Sie sind interessiert an neuen Trends und Entwicklungen? Besuchen Sie unsere Seminare, Workshops und Messestände.Sie wollen Ihre Idee zu einem Produkt machen? Wir führen Machbarkeitsstudien durch und helfen Ihnen bei der Umsetzung.Sie haben Mensch und Umwelt im Blick? Wir entwickeln Nanotechnologie verantwortungsbewusst weiter.Sie wollen sich in einem komplizierten technischen Umfeld orientieren? Wir beschaffen Ihnen das nötige Wissen.Sie suchen den Dialog mit den Entscheidern? Wir bringen Entscheider aus Wirtschaft, Hochschulen und Politik ins Gespräch.Sie suchen Kontaktpersonen für Ihr Vorhaben? Wir vernetzen Sie mit Forschern und Anwendern in Industrie und Wirtschaft.Sie wollen Ihre Ergebnisse international bekannt machen? Wir helfen Ihnen beim internationalen Forschungsmarketing.Sie wollen die Nanotechnologie fördern? Werden Sie Mitglied!

Wir über uns

Um das enorme Potential der Nanotechnologie besser zu nutzen, wurde 2006 der Cluster Nanotechnologie gegründet. Der Cluster Nanotechnologie wird von der bayerischen Staatsregierung im Rahmen der Cluster-Offensive Bayern gefördert.

Der Cluster sieht seine Aufgabe in der Verzahnung von Schlüsselbranchen wie Automobilindustrie, Elektronik, Maschinenbau oder Medizintechnik mit nanotechnologischer Forschungs- und Entwicklungskompetenz.

Schwerpunkt der Arbeit des Cluster Nanotechnologie ist der kontinuierliche Ausbau eines Kompetenznetzwerkes für die Förderung von Kooperationen zwischen Wirtschaft und Forschung, insbesondere durch die Initiierung, Begleitung und Durchführung konkreter Projekte. Weitere Aufgaben sind die Heranführung von Schülern und  Lehrern an die Nanotechnologie sowie die Förderung von Nanotechnologie-Lehrinhalten an Schulen, Hochschulen und in der Ausbildung um mit nachhaltiger Nachwuchsförderung dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Trägerorganisationen des Clusters Nanotechnologie sind die Nanoinitiative Bayern GmbH und das Nanonetz Bayern e.V.

Die Nanoinitiative Bayern GmbH wurde 2006 durch die IHK Würzburg-Schweinfurt und die Julius-Maximilians-Universität Würzburg gegründet. Die Geschäftsstelle ist zuständig für das Management des Clusters Nanotechnologie.

Der Förderverein Nanonetz Bayern e.V. wurde 2007 gegründet. Er bildet eine offene Plattform für Kernkompetenzen aus den Bereichen Forschung, Industrie, Lehre und Dienstleistung.

Die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF) ist 2010 aus dem Cluster Nanotechnologie hervorgegangen und führt im Auftrag und in enger Kooperation mit dem Cluster, dessen erfolgreiche Nachwuchsförderung fort.

Der Clustersprecher ist Prof. Dr. Alfred Forchel. Er ist gleichzeitig Geschäftsführer der Nanoinitiative Bayern GmbH und Gründungsvorstandsvorsitzender des Fördervereins Nanonetz Bayern e.V.

Die Geschäftsstelle des Vereins und der GmbH leitet Dr.-Ing. Peter Grambow.
Das Geschäftsstellenteam steht für alle Fragen zur Verfügung.

Von links nach rechts: Cornelia Wolfram, Dr.-Ing. Peter Grambow, Sonja Pfeuffer, Prof. Dr. Alfred Forchel, Sabine Binzberger, Dr. Anna Sauer.